Das Projekt

Inhalt und Ziele

Inhalte und Ziele des Projektes „IREQ – interne Rekrutierung“: Handlungskonzepte für KMU zur Deckung des zukünftigen qualifizierten Ersatzbedarfes durch interne Rekrutierung und Weiterbildung

Das aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales im Rahmen des Programms “Unternehmen der Zukunft – Neue Qualität der Arbeit” geförderte Projekt IREQ – „Interne Rekrutierung – Entwicklungspfade und Qualifizierungskonzepte” hat eine Laufzeit bis Januar 2016. Ziel des Vorhabens ist, kleinen und mittelständischen Unternehmen, vor dem Hintergrund des immer knapper werdenden Arbeitskräfteangebots, Handlungskonzepte zur Deckung des zukünftigen qualifizierten Ersatzbedarfes durch interne Rekrutierung und Weiterbildung aufzuzeigen.

Ausgangssituation

Die aktuellen demografischen Entwicklungen stellen verschiedenste Anforderungen operativer und strategischer

Art an die Unternehmen:

  • Der Erhalt der Arbeitsfähigkeit der heute und in den nächsten Jahren zunehmenden Zahl älterer Mitarbeiter/-innen bis zum Renteneintritt,
  • die Gestaltung neuer Übergangsformen in die Rente als Alternative zur früher staatlich geförderten Altersteilzeit,
  • die Bindung gut qualifizierter Arbeitskräfte als Sicherung vor Abwerbung und Umorientierung,
  • erhöhte Rekrutierungsanstrengungen zur Deckung des steigenden Ersatzbedarfs.
  • Die Bedeutung dieser Entwicklungen wird zwar erkannt, aber kennen die Betriebe wirklich den Rekrutierungsbedarf der nächsten 10 Jahre?

Ziele

Das im Projekt angestrebte Leitziel ist die Deckung des Ersatzbedarfs durch die Erarbeitung von Qualifizierungskonzepten und Entwicklungspfaden. Diese sollen im Rahmen eines handlungsorientierten Lösungsansatzes der angewandten Arbeitsforschung erreicht werden. Dabei haben die modellhafte Entwicklung und Umsetzung von Gestaltungslösungen in fünf Unternehmen (KMU), die Beteiligung der Mitarbeiter/-innen, die Umsetzung (bereits vorhandenen) Gestaltungswissens und Erfahrungen sowie deren breitenwirksamer Transfer eine herausragende Bedeutung. Die Basis bilden hierbei die integrative Berücksichtigung von Gestaltungsansätzen interner Rekrutierung sowie das Konzept alternsgerechter Laufbahngestaltung.

Maßnahmen

Konkrete Maßnahmen in den beteiligten Modellunternehmen sind:

  • Job-Profiling: Erhebung und Analyse der betrieblichen Jobfamilien
  • Kompetenzpass: Etablierung einer beteiligungsorientierten überfachlichen Kompetenzdiagnostik
  • Wissenstransfer: Nutzung erfolgreich eingesetzter Methoden des Wissenstransfers für Zwecke der internen Rekrutierung
  • System betrieblicher Karrierewege: Erarbeitung betriebsspezifischer Karrierewege für alternsgerechte Arbeitskarrieren
  • Bildungsberater: Ausbildung von unternehmensinternen Bildungsberatern zur Sicherung der Nachhaltigkeit

Downloads

IREQ-Flyer [PDF-Datei 482,25 kB]
Informationen zum Projekt IREQ – Interne Rekrutierung
– Entwicklungspfade und Qualifizierungskonzepte

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 17. Juli, 2014